Neue Wege gehen

Als Mitglied des Corps Bavaria holst du das Beste aus deiner Studienzeit raus. Uns eint ein lebenslanger Freundschaftsbund, vom jungen Erstsemester bis zum Alten Herren. Bei uns kannst du Verantwortung übernehmen, studieren, feiern und Neues ausprobieren. So entstehen Erinnerungen für's ganze Leben.

Studium Plus

Bei uns unterstützen sich Studenten verschiedenster Fachrichtungen und Semester gegenseitig im Studium. Die zahlreichen Lern- und Studienräume in unserem Corphaus und das interdisziplinäre Lernen sorgen für ein schnelles und erfolgreiches Studium.

Einsatz zeigen

Im Corps arbeiten wir alle daran, die Gemeinschaft voranzubringen. Wir veranstalten gemeinsame Aktivenabende und wissenschaftliche Vorträge, unternehmen sportliche und kulturelle Aktivitäten, besuchen unsere Alten Herren und treffen uns mit anderen Verbindungen. Von unseren Mitgliedern erwarten wir Einsatz und Engagement. Denn jeder profitiert davon.

Feiern

Freundschaften und gemeinsame Erlebnisse entwickeln sich vor allem beim Feiern. Neben unseren eigenen Veranstaltungen gehen wir gerne gemeinsam feiern, ob in Karlsruhe, Heidelberg, Stuttgart oder entfernten Städten wie Prag oder Wien.

Brücken bauen

Ob Alt oder Jung - im Corps pflegen wir lebenslange Freundschaften über Generationen hinweg. Unsere Alten Herren unterstützen im Studium, bei der Vermittlung von Praktika und bei der beruflichen Weiterentwicklung. Und dafür hält sie der Kontakt mit den Studenten jung. So sieht erfolgreiches Networking aus.

Veranstaltungen

Was wäre das Studentenleben ohne gemeinsam mit Corpsbrüdern und Freunden Spaß zu haben. Vielfältige Formen von Veranstaltungen, Ausflügen, Parties und Vorträgen füllen unser Semesterprogramm.

Segeln in Kroatien

Das Segeln in unserer Gemeinschaft ist fester Bestandteil des Sommersemesters. Während der Woche auf See rücken die Crews enger zusammen und der Austausch zwischen alt und jung findet vor einer atemberaubenden Kulisse statt. Für jeden, der dabei war, ein unvergessliches Ereignis.

Informatik

Motivation
Die Fachrichtung Informatik ist sehr jung in Karlsruhe: Erst 1972 wurde die Fakultät für Informatik an der Uni Karlsruhe gegründet. Seitdem hat sich der Informatikzweig in Karlsruhe ordentlich gemausert, sodass "unsere Uni" mittlerweile einen festen Platz unter den Besten im Ranking dieser Fachrichtung hat.

Studium
Das Kunstwort Informatik setzt sich aus Information und Mathematik zusammen. Dass in Karlsruhe die Mathematik dabei ernster als bei so gut wie allen anderen deutschen Hochschulen genommen wird, stellt man ziemlich schnell fest: Das Grundstudium der Informatik unterscheidet sich von dem der Mathematiker nur durch wenige Vorlesungen. So wundert es auch nicht, dass einige Informatiker den Weg des Doppelvordiploms einschlagen. Ein sehr großes Gewicht wird in Karlsruhe auch auf die Theoretische Informatik gelegt.
Während des Grundstudiums der Informatik, welches planmäßig vier Semester lang ist, werden vorwiegend die folgenden Themen behandelt: Grammatiken, Komplexität, Berechenbarkeit, Lineare Algebra bis zu den Affinen Abbildungen und Höhere Mathematik (vergleichbar mit Analysis). Der vorgeschlagene Stundenplan ist sehr gut einhaltbar, obwohl einige Vorlesungen nicht aufeinander aufbauen. Tipp: Überlegt euch, Informatik 3 in das erste Semester vorzuziehen.

Ausblick auf das Berufsleben
Informatiker werden in sehr vielen Sparten gebraucht: So sind in so gut wie allen aktuellen Haushaltsgeräten sogenannte Embedded Systems verbaut, viele Operationen warten darauf automatisiert zu werden. Es ist ein sehr großes Forschungspotential vorhanden.
Die Nachfrage nach Informatikern ist weiterhin steigend, wobei das Wachstum der Studienabgänger weitgehend konstant bleibt. Laut www.trendemployer.de gab es Ende 2006 mehr als 30 000 offene Stellen im IT-Bereich. Genaue Wachstumsraten findet man auf www.bitkom.de.

Mathematik

Impressum